Diese Seite drucken

Lackschale

LACKSCHALE

 

 

Künstler: Unbekannt. Maße: 23 cm x 18,5 cm x 10,5 cm.

 

Diese Schale ist eine der schönsten Beispiele des unter dem Namen „Tsuishu“ bekannten Herstellungsverfahrens. Es handelt sich nicht um eine Schale mit einer einfachen Lackschicht. Bei ihrer Herstellung wurden nacheinander drei Lackschichten aufgebracht: Die unterste Schicht ist gelb, die nächste schwarz und die letzte rot. Auf diese Weise kommt beim Herausarbeiten der Muster, je nach Tiefe des Reliefs, eine der Farben zum Vorschein.

 

 

Die „Tsuishu-Technik“ stammt ursprünglich aus China, wo sie ungefähr seit dem 8. Jahrhundert bekannt ist. Seit dem 13. oder 14. Jahrhundert ist sie auch in Japan angewendet worden. Es ist sehr schwer, zeitlich festzulegen, wann diese Schale entstanden ist. Die ornamentale Verzierung ist auf den ersten Blick japanisch, die gerahmten Darstellungen  dagegen sind typisch chinesisch. Man vermutet deshalb, dass diese Schale zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert entstanden ist.

 

 

 

Fotos und Artikel wurden freundlicherweise von BONSAI ART zur Verfügung gestellt.


Previous page: Schalen Auction
Nächste Seite: Alte Technik