Diese Seite drucken

Sammlung-Vaughn L. Banting Nr. 1

Vaughn L. Banting

23. August 1947 – 11. Oktober 2008

Vaughn L. Banting war seit seinen frühen Teenagerjahren von Bonsai fasziniert und beschäftigte sich mit der Pflege und Gestaltung zahlreicher selbst gezogener, in Gartencentern gekaufter oder gesammelter Pflanzen.

Er studierte Gartenarchitektur, wurde aber anschließend zur Armee eingezogen und nach Vietnam geschickt.

Nach seiner Rückkehr gründete er mit einigen Gleichgesinnten die „The Greater New Orleans Bonsai Society“ und im selben Jahr seine Gartenbaufirma.

Vaughn Banting lernte von vier verschiedenen Bonsaimeistern in California, Pennsylvania und New York, betätigte sich später als Bonsailehrer und Demonstrator und unternahm interessante Reisen in die ganze Welt.

Gehirntumore machten vier Operationen notwendig und hinterließen Einschränkungen und Lähmungen, konnten jedoch seine Lebensfreude nicht bremsen. Nachdem er seine Gartenbaufirma und seine Bonsaisammlung nicht mehr weiterführen konnte, widmete sich Vaughn Banting vom Rollstuhl aus seinem Zen-Garten, dem Schreiben von Haikus und seiner bemerkenswerten Homepage   die www.vlbanting.com  noch immer von seinen Verwandten erhalten wird und an diesen bemerkenswerten Bonsaimann erinnert.

_____________________________________________________________________________________

Blumenzwiebelschalen-Sammlung

Während der chinesischen Song- und Yuan-Dynastie und später während der Qing-Dynastie wurden Blumenzwiebelschalen als Pflanzgefäße für Zwiebelblumen wie Narzissen benutzt. Narzissenblüten waren besonders zur lunaren Neujahrszeit (später Januar bis Februar) sehr beliebt, wenn die Chinesen die Ankunft des Frühlings feiern.

Diese Schalen sind Bonsai- oder Penjingschalen in ihrer Machart sehr ähnlich, zumal sie charakteristischer Weise ebenfalls gewöhnlich Füße haben, aber hier hört die Ähnlichkeit dieser beiden Arten von Gefäßen auch auf, denn die Zwiebelblumenschalen haben keine Drainagelöcher. Aber ich denke, meine Vorliebe für Zwiebelblumenschalen stammt teilweise von meiner Wertschätzung für Bonsaischalen her.

Blumenzwiebeln wurden in diese Schalen gepflanzt und zum Blühen gebracht, wofür nur Kies und Wasser als Medium verwendet wurde. Die Zwiebeln saßen auf dem Kies und Wasser wurde bis zu einem Level knapp unterhalb der Zwiebeln aufgefüllt, so dass die Zwiebeln nicht faulten, sondern das Wurzelwachstum stattdessen angeregt wurde.

Ich habe immer schon Zwiebelschalen gesammelt, auch schon während ich eine große Bonsaisammlung pflegte, und als ich mein Bonsaihobby aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, verwendete ich einfach mehr Zeit darauf, Zwiebelblumenschalen zu erforschen und zu sammeln. Obwohl die Zwiebelschalen eine ähnliche Machart aufweisen wie Bonsaischalen (s.o.), sind sie gewöhnlich aus Porzellan hergestellt, oft mit vielfarbigen  aufgebrannten Verzierungen verschiedener Art. Die Motive auf diesen Schalen stellen oft chinesische Figuren dar und geben die alltäglichen Aktivitäten der jeweiligen Zeit wieder. Selbstverständlich erhöhen diese Merkmale die Freude des Zwiebelschalensammlers noch um einiges.

Dies ist ein Detail eines antiken Rollbilds, das eine Zwiebelschale darstellt. Es hängt in meinem Wohnzimmer, um den Appetit des Besuchers anzuregen, der später auf die echten Exemplare treffen wird, wenn er oder sie in den Wohnbereich kommt, wo ich den Hauptteil meiner Sammlung aufbewahre.

 

Eine Zwiebelschale, die mit Narzissenzwiebeln bepflanzt ist, wurde manchmal als Beistellpflanze für einen Bonsai verwendet, wie dieses Rollbild es zeigt.

Diese Blumenzwiebelschale fand ich in Deutschland über Ebay.


Auch diese wunderschön glasierte Zwiebelschale fand ich über Ebay.

Diese Zwiebelschale wurde in einem Online-Antiquitätengeschäft angeboten, aber ich habe sie meiner Sammlung nicht hinzugefügt, weil ich Zwiebelblumenschalen bevorzuge, die einzelne Füße besitzen anstatt eines soliden Fußsockels, eine Voreingenommenheit, die ich entwickelte während ich Bonsai pflegte.

Diese wunderschön glasierte Zwiebelschale, die ihren eigenen handgeschnitzten Tisch besitzt, fand ich in Florida via Ebay. Eigentlich wurde ein Paar hiervon angeboten, aber ich überredete den Verkäufer, mir nur eine Schale davon zu verkaufen, da ich mir beide nicht leisten konnte.

Dies ist eine wunderschöne, detailreiche chinesische Schale aus der Guangxu-Periode, Dayazhai-Ware mit gelber Grundfarbe und handbemalt; ein seltenes und höchst sammelwürdiges Stück (China ca. 1894 – 1908).

Die Schale ist 19 cm lang, 12 cm breit und 9 cm hoch. Der geschnitzte Tisch misst 15,2 cm x 9,5 cm x 7 cm.

 

Es gibt keine Abplatzer oder Risse, keine Beschädigungen und keine Reparaturen. Dieses Stück ist über 100 Jahre alt und hat lediglich ein wenig verblasste Farbe an der Innenseite.

Die Kaiserwitwe Cixi war die Mutter des Kaisers Tongzhi, sie übte die Regentschaft von 1861 bis zu ihrem Tod 1908 aus. Cixi entwarf eine Reihe von Porzellanmustern, die in den kaiserlichen Brennöfen in Jingdezhen produziert wurden, von denen Dayazhai der berühmteste war. Alle zugehörigen Markierungen sind klar erkennbar auf diesem Stück.


Dieses schöne Paar Zwiebelblumenschalen wurde bei Ebay angeboten, mit den fein geschnitzten Tischchen, die extra für sie angefertigt wurden, aber leider überstiegen sie mein Budget.

Diese wunderbar verzierte Schale gewann ich durch ein in Abwesenheit platziertes Gebot bei einem Auktionshaus.

 

Diese kobaltblaue Zwiebelschale kaufte ich von einem Online-Antiquitätengeschäft.

Auch diese Schale bekam ich durch ein in Abwesenheit platziertes Gebot bei einem Auktionshaus. 

Beachten Sie die ungewöhnliche Form.

Irgendwoher habe ich eine weitere Schale gesammelt, die dieser ähnelt und auch mit einem Tisch ausgestattet ist, aber ich habe sie noch nicht fotografiert.

Dies war auch eine Schale, auf die ich bei Ebay geboten habe, aber leider gelang es mir nicht, sie zu erwerben. Sie ist hier lediglich aufgenommen, um das Auge des Betrachters zu erfreuen, was die Stile von Zwiebelschalen betrifft.


Dies war auch eine Schale, auf die ich bei Ebay geboten habe, aber die ich leider nicht bekam.

Diese ähnliche Schale konnte ich erwerben.

Dies ist eine erheblich größere Schale, aber ich habe nicht auf sie geboten. Sie ist auf allen Seiten mit einem langen Gedicht verziert.

Vor Jahren, als ich gerade erst begann, Zwiebelblumenschalen zu sammeln, fand ich mehrere von ihnen bei einem Auktionshaus, bevor ihr Wert stieg. Sie unterscheiden sich alle ein wenig von einander, da sie wahrscheinlich an einem Fließband von Hand bemalt wurden.

Diese Schale ließ ich mir bei Ebay entgehen, aber sicherte mir die Bilder, um durch sie wiederum die Verschiedenheit dieser Art von Schalen zu zeigen.

Dies ist eine reich verzierte Zwiebelschale, die bereits verkauft war, als ich sie entdeckte.

Ich hatte Glück, dieses kleine Juwel einer Zwiebelschale zu finden, denn sie ist ziemlich einzigartig. Diese Schale hat einen Körper aus Yixing-Ton anstatt aus Porzellan.

Diese Zwiebelschale mit den ungewöhnlichen gewellten Wänden ist die einzige dieser Art in meiner Sammlung.

Diese schöne Zwiebelschale war bei Ebay gelistet, aber ihr Preis war damals jenseits meines Budgets. Sollte sie noch einmal angeboten werden, werde ich wahrscheinlich ein Gebot abgeben.

Auf diese kleine Zwiebelschale habe ich nicht geboten, weil sie Abplatzer und Risse hatte, aber ich habe sie wegen des interessanten Motivs dennoch hier aufgenommen.

 


Previous page: Sammlungen
Nächste Seite: Sammlung-Vaughn L. Banting Nr. 2