Diese Seite drucken

Kakiemon

Eine Bonsaischale des Künstlers Kakiemon

 

 

Breite 9,5 cm, Tiefe 8 cm, Höhe 7,2 cm.

 

Kakiemon ist ein auch außerhalb Japans bekannter Künstler, auch über den Bereich der Keramik  hinaus. Seine Kreationen haben Kunsttöpfer weltweit stark beeinflusst. In der ganzen Welt wird heute noch Keramik hergestellt. bei der man sich durch die Formen der von Kakiemon entworfenen Gefäße inspirieren ließ. Obwohl Kakiemon zahlreiche Tablette und Teller produzierte, gibt es nur sehr wenige Bonsaischalen von ihm. Der Grund dafür ist, dass Kakiemon sehr viel für den Export  in europäische Länder produziert hat, es dort aber noch keinen Bedarf für Bonsaischalen gab.

Nach längerer Suche ist es nun doch gelungen, eine aus den Händen des Meisters stammende Bonsaischale zu finden. Es handelt sich dabei um ein außergewöhnliches und begehrtes Kunstwerk.

Der Eigentümer, ein leidenschaftlicher Sammler von Bonsaischalen aus Nagasaki, würde sich nie davon trennen. Er hat diese Schale lange Zeit wie einen Schatz gehütet, denn die Schale  ist das beste Stück seiner Sammlung. Das Porzellan ist, wie man es aus Aritayaki kennt, von beinahe reinem Weiß.

Diese von Kakiemon hergestellte Schale zeichnet sich durch die Verschiedenheit aus, mit der ihre Seiten bemalt worden sind.

An den Abzugslöchern im Schalenboden  kann man erkennen, dass diese Schale nicht nur zur Dekoration gedient hat. Ihren ursprünglichen Zweck, als Pflanzgefäß zu fungieren, hat sie lange erfüllt. Nach heutigen Vorstellungen  ist es wahrscheinlich schwer, einen Bonsai zu finden, den man in  dieses Gefäß pflanzen könnte. Können sie sich einen Baum vorstellen, der in diese Schale passen würde.

 

 

Auf der Unterseite der Schale ist das Siegel des Künstlers zu sehen.

 

 

Artikel und Fotos wurden freundlicherweise von BONSAI ART zur Verfügung gestellt. 


Previous page: Jahreszeiten
Nächste Seite: Frühlingsrauschen