Diese Seite drucken

Miniporzellan 3

Die Erhabenen lieben die Landschaft, weil Hügel und Haine ihnen ein Ort der Pflege des reinen Charakters sind. Murmelnde Bäche und steile Felswände sind ein ewiger Ort der Freude am Lied und an der Musik. (Ausschnitt aus Kuo Hsi „Hymnus an die Wälder und Quellen“)

 

 Bild 1

Cleyera japonica, Länge: 28 cm, chinesische Schale ca. 80 bis 100 Jahre alt.

 

Diese Naturverehrung spiegelt sich auch in der Malerei alter und neuer chinesischer Porzellan-Bonsaischalen wieder. Die Bilder zeigen den großen Wunsch des Menschen im Einklang mit der Natur zu stehen.

 

  Bild 2 

Feige, Ficus erecta, Höhe: 14 cm, chinesische Schale ca. 80 bis 100 Jahre alt. 

 

Wir Westmenschen kennen diese Sehnsucht nicht mehr, da wir von der Natur unabhängig sind, und wir sie nicht mehr benötigen. Das erklärt vielleicht auch die niedrige Wertstellung westlicher Maler in der Landschaftsmalerei.

 

 Bild 3 

Chinesische Schale ca. 80 Jahre alt.

 

Für anders Denkende möchte ich in diesem Artikel wieder einige Mini-Bonsaischalen vorstellen. Die weiße Schale zeigt vier Bildspiegel. Auf Vorder- und Rückseite sind Mensch und Landschaft in unzertrennlicher Einheit dargestellt, wahrscheinlich eine Huldigung an den Frühling, worauf auch die Darstellung der drei Weisen oder Gelehrte als Sinnbild für die drei Monate des Frühlings hindeutet. Die Darstellungen sind bei einer Größe von 6,9 cm x 4,0 cm von beachtlicher Lebendigkeit.

 

 Bild 4 

Drei Gelehrte?

 

Auf den Seitenspiegeln sind chinesische Schriftzeichen aufgemalt. Die kleine Schale muß wohl schon viel erlebt haben. Überall sind kleine Absplitterungen zu sehen, Narben der Zeit.

 

 Bild 5 

Rückseite

 

Auch diese kleinen chinesischen Schalen sind eine Huldigung an die Natur.

 

 Bild 6 

Chinesische Porzellanschale ca. 80 Jahre alt. Durchmesser: 10 cm x 6 cm Höhe

 

 Bild 7 

Rückseite

 

 Bild 8

Chinesische Porzellanschale ca. 80 Jahre alt. Durchmesser: 10 cm x 6 cm Höhe

 

 Bild 9 

Rückseite mit Frühlingsgedicht

 

 Bild 10 

Rückseite

 

__________________________________________________________

 

Auch in Japan haben bemalte Porzellan-und Keramikschalen allerhöchsten Stellenwert. Die folgenden Schalen wurden alle in typischen japanischem Stil bemalt,und auch hier wieder sind die Motive eine Huldigung an die Natur. Unter Sammlern und Liebhabern werden für solche Schalen schon mal Preise bis zu 5000,- Euro bezahlt.

 

 

 Bild 11 

Japanische Porzellanschale, Durchmesser: 12,5 cm x 10,5 cm Höhe

 

 Bild 12 

Japanische Porzellanschalen, linke Schale, Durchmesser:10 cm x 7,5 cm Höhe, rechte Schale, Durchmesser: 9,5 cm x 8,5 cm Höhe

 

 

Japanische SHOHIN Bonsai in traditionell japanischem Stil bemalte Schalen.

 

Bilder zum freien Kunstgenuß.

 

 Bild 13 

Kumqat, Fortunella hindisii, Höhe: 13 cm

 

 Bild 14 

Granatapfel, Punica granatum, Höhe:22 cm

 

 Bild 15 

Feuerdorn, Pyracantha angustifolia, Höhe:13 cm

 

 Bild 16 

Fächerahorn, Acer palmatum var. Arakawa, Höhe: 12 cm

 

 Bild 17 

Spindelstrauch, Euonymus alata, Höhe: 14 cm

 

 Bild 18 

Kerbbuche, Fagus crenata, Höhe: 24 cm

 

 Bild 19 

Kumqat, Fortunella hindisii, Höhe: 22 cm

 

 Bild 20 

Zierquitte, Choenomeles japonika, Höhe: 12 cm

 

 Bild 21 

Osteomeles subrotunda, Höhe: 15 cm, diese Pflanze ist im Besitz von Asamitsu Ikeda.

 

 

 

Peter Krebs.

 

 

Bildquellen:

 

Bild Nr. 1,2,13,14,15,16,17 wurden freundlicherweise von BONSAI ART zur Verfügung gestellt.

 

Bild Nr. 11 und 12  BONSAI ART AUCTION  Japan

 

Bild Nr. 3,4,5,6,7,8,9,10  Bernd Braun 


Previous page: Miniporzellan 2
Nächste Seite: Miniporzellan 4